Bedürfniskompass

Das IHHT
Zelltraining

„Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie“

Was das passive Höhenlufttraining kann

Man könnte sagen, IHHT – kurz für „Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie“ – ist ein Allroundtalent. Das passive Höhenlufttraining wirkt unterstützend bei Schlafstörungen, Erschöpfungszuständen, Stress und Unruhe, bei Störungen des Stoffwechsels und bei Bluthochdruck. Außerdem eignet es sich auch zur Leistungssteigerung und Rehabilitation im sportmedizinischen Bereich sowie für Anti-Aging-Prozesse und zur Revitalisierung.

Was Sie erwartetpassives Höhenlufttraining

Wie funktioniert IHHT?

IHHT wirkt ähnlich wie das bewährte Höhentraining bei Sportlern – nur ohne dafür ins Gebirge fahren zu müssen. Beim IHHT werden eine gesteuerte Trainings-Hypoxie (9 – 16 % Sauerstoff) und eine Hyperoxie (32 – 34 % Sauerstoff) in Intervallen bei normalem Luftdruck eingesetzt.
Das Training erfolgt liegend oder halbsitzend. Der Patient befindet sich in einer Entspannungssituation und atmet mal mehr, mal weniger Sauerstoff. Die Dauer einer Trainingseinheit liegt im Schnitt bei 40 Minuten.

Zellen, Sauerstoff & Mitochondrien

Der Mensch besteht aus 70 Billionen Zellen. In jeder einzelnen finden 30.000 bis 100.000 biochemische Reaktionen pro Sekunde statt. In jenem hochkomplexen System spielt das Element Sauerstoff eine entscheidende Rolle. Der wesentliche Effekt jedoch ist die Regeneration des mitochondrialen Stoffwechsels. Geschädigte Mitochondrien werden zerstört, während gesunde Mitochondrien vermehrt repliziert werden.

Die Intervall-Therapie ist ein quasi nebenwirkungsfreies, effektives, etabliertes, inzwischen weltweit angewendetes physikalisches Therapieverfahren zur Regeneration zellulärer Strukturen. Somit gilt die Methode als eine deutliche Bereicherung zur Bewältigung der großen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Das
HEALTH
RETREAT

Mehr erfahren
Ich bleib DAFür Wohlbefinden & Regeneration